Sucht und Arbeitswelt

Der Konsum von Alkohol, Medikamenten und Drogen sowie die Einnahme von leistungssteigernden Substanzen am Arbeitsplatz bergen für die Beschäftigten und für Betriebe erhebliche Risiken. So wirkt sich bereits riskanter und gesundheitsgefährdender Konsum auf Verhalten, Leistungsfähigkeit und Betriebsklima aus. Häufige Fehlzeiten und Unfälle sind weitere mögliche Folgen.

Der angemessene Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Suchtprobleme haben, stellt eine besondere Herausforderung dar. Häufig entsteht die Frage, welche Maßnahmen sind möglich, sinnvoll und erlaubt. Gleichzeitig besteht die Sorge, die betroffenen Personen zu verprellen oder deren Arbeitsplatz zu gefährden. Vorgesetzte, Kolleginnen und Kollegen befinden sich in einem Dilemma. Aus Unsicherheit, Unwissenheit und falsch verstandener Kollegialität heraus werden Interventionen lange vermieden. Dies kann zur Verschlechterung und Chronifizierung der Situation führen.

Die Suchtberatung Freiburg bietet passgenaue Hilfen für Beschäftigte und Führungskräfte an:

  • Informationen zum Thema Sucht und Arbeitswelt
  • Beratung und Coaching von Personalverantwortlichen und Führungskräften
  • Qualifizierung von Führungskräften und Mitarbeitervertretungen (Gesprächsführung)
  • Seminare und Workshops für Beschäftigte und Vorgesetzte zur Suchtprävention
  • Unterstützung bei der Erstellung und Umsetzung einer “Dienstvereinbarung Sucht”

Warum Suchtprävention im Betrieb? Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Sie leisten einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und Erhaltung der Arbeitsfähigkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Sie vermeiden/reduzieren durch Minderleistung und Fehlzeiten entstehende verdeckte Kosten
  • Sie erhöhen die Arbeitssicherheit und Produktivität
  • Sie fördern ein gutes Betriebsklima und ein positives Image Ihres Betriebs
  • Ihre Führungskräfte erkennen eine Suchtproblematik frühzeitig und handeln verantwortlich im Sinne ihrer Fürsorgepflicht
  • Sie erhalten kompetente Unterstützung durch erfahrene Sucht-Experten
Kontakt
Bei Bedarf und Interesse wenden Sie sich bitte an thomas.hodel@agj-freiburg.de
Telefon: 0761/207620